Schilderfabrik SchiBo GmbH Startseite Namensschilder Produktübersicht
 

Druckverfahren für Logodruck unserer Namenschilder

Eloxalunterdruck

Kratz- und lösemittelfestes Druckverfahren

Dieses Verfarhen können wir bei den meisten Aluminium Namensschilder mit der Oberfläche Alu silber matt anwenden. Hier wir Eloxalfarbe in das unverdichtete (rohre) Aluminum gedruckt. Im Verdichtungsbad wir das bedruckte Material bei ca. 80 Grad Celsius verdichtet. Hier schließen sich die Poren und es entsteht eine sehr haltbare Eloxaloberfläche. Diese Logodruck sind für den täglichen Gebrauch gedacht, da diese so gut wie verschleißfreie Namensschilder ermöglichen. Sie haben noch nach Jahren schöne, hochwertig bedruckte Namensschilder.

Folgende Modelle sind für dieses Verfahren geeignet:

Alugrav, AluStar, Aluwin, Alugrav-Form, Aluwin-Form, Adios,

Bitte beachten Sie, dass auf Alu edelstahloptik dieses Verfahren nicht angewendet werden kann. Auch ist im Eloxalunterdruck keine Farbe weiss druckbar, hier steht silber für weiss.

 

Thermoprint Digitaldruck

Dieses Digitaldruckverfahren ermöglich eine hochwertigen Logodruck zu recht günstigen Preisen. Dieses Verfahren ist für den Einsatz auf Messen oder Events gedacht oder bei gelegentlichen Einsätzen.

Es können alle Aluminium Namensschilder hiermit bedruckt werden.

Für die Acryl-Namensschilder der Serie Digiacryl wenden wir dieses Verfahren auch an. Hier ist es uns gelungen diese von hinten zu bedrucken und den Druck rückseitig mit weisser KFZ Folie abzudecken, sodass der Druck gut geschütz ist. Dieses Schilder werden gerne im medizinischen Branchen eingesetzt.

Bei diesem Druckverfahren werden die Namen gedruckt. Dadurch ist jedoch ein Einlagerservice nicht möglich, da kein Vorratsdruck zur nachträglichen Personalisierung möglich ist.

Gravur

Es handelt sich hier um die Namenssgravur in der Regel ohne Logo. Dieses Verfahren wird in den Serien Gravouni (Metall-Namensschilder) und bei den Serien EcoAcryl und ProAcryl verwendet.